Mittwoch, 23. August 2017

Waiting on Wednesday ~ #18/2017

 
Aktion "Waiting on Wednesday"

Es ist schon über einen Monat her, dass ich einen Post zur "Waiting on Wednesday" - Aktion veröffentlicht habe.

Heute möchte ich auf das Buch von der Autorin Lilli Beck aufmerksam machen.
Für mich ein Must-Read, zumal ihr letztes Buch "Glück aus Glas" mir ausgesprochen gut gefallen hat.
Lilli Beck
Wie der Wind und das Meer
Erscheint: 18.09.2017 


»Halt dein Gesicht in den Regen, jeder Tropfen ist ein Kuss von mir ...«
München, April 1945. Nach einem verheerenden Fliegerangriff irrt der elfjährige Paul mit einem Koffer durch die Trümmerlandschaft. Auf der Suche nach einem Versteck trifft er auf ein kleines Mädchen. Sie heißt Sarah, hat wie er ihre Familie verloren – und sieht Pauls Schwester verblüffend ähnlich. Um in der verwüsteten Stadt nicht allein zu sein und von den Behörden nicht getrennt zu werden, schließen Paul und Sarah einen Pakt: Von nun an werden sie sich als Geschwister ausgeben. Ihr Plan geht auf. Doch wie hätten sie ahnen können, dass Jahre später ihre Notlüge ihr Verhängnis werden würde – und dass sie sich würden verstecken müssen, um sich lieben zu dürfen …

www.lilli-beck.de  


© Cover - Info - VERLAG
 € 19,99
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-7645-0577-6

Übrigens, es gibt einen ganz tollen Song von Mireille Mathieu "Wie der Wind und das Meer".

Was heißt das nun "Waiting on Wednesday?" -
diese Aktionwurde  von "Breaking the Spine" ins Leben gerufen.
Es geht darum, dass jede Woche Mittwochs ein Buch vorgestellt wird, auf das man wartet, ob sehnsüchtig oder einfach eben so, weil man es lesen möchte.

Sonntag, 20. August 2017

Rezension || Ambers magischer Augenblick ~ Crystal Cestari

Crystal Cestari
Ambers magischer Augenblick
Broschiert: 368 Seiten
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch; Auflage: 1 (27. Juli 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 373350237X
ISBN-13: 978-3733502379
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
€ 12,99
Übersetzt von Maren Illinger

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG





"Ich bin keine Hexe. Ich besitze weder einen Kessel, noch einen schwarzen Zauberhut
Was ich kann, ist nichts im Vergleich zu echter Zauberei. Aber es ist trotzdem ziemlich abgefahren. Ich kann wahre Liebe sehen.
Ich brauche nur fünf Sekunden Augenkontkt, um deinen Seelenverwandten vor mir zu sehen, dein echtes vorherbestimmtes untrügliches Happy End.
Ich bin eine Liebesfinderin.
Ich hab nur ein Problem: Bei mir selbst funktioniert es nicht."


❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

Der Debütroman von Crystal Cestari "Ambers magischer Augenblick" ist ein Buch für junge Leser. Ich lese gern mal ein Kinder-/Jugendbuch, und liebe Hexen & Co; aber auch Drachen. Der besondere Reiz an dieser Geschichte war die Gabe von Amber als Liebesfinderin, das klingt doch sehr interessant. Das zauberhafte in Rosafarben gehaltene Cover füllt durch seine optisch tolle Gestaltung ins Auge.
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der Protagonistin Amber. Der Schreibstil ist locker und die Kapitel lassen sich flüssig lesen. Die junge Amber lebt bei ihrer Mutter, die den Laden "Windi City Magic" in Chicago betreibt. Dort findet allwöchentlich die Versammlung des Hexenzirkels statt; allerdings ohne Amber. Diese hat ihren Platz für ihre Sitzungen im Geschäft. Und wenn sie jemand fragt, ob eine gewisse Person die wahre Liebe sei, funktioniert das immer. Nur bei ihr selbst nicht. In einem Jahr ist sie mit der High School fertig und wie es dann weitergehen soll, weiß sie noch nicht. Träume hat sie und ein weiteres Talent für Backen. Sie würde gern Konditorin werden. An ihrer Schule ist sie nicht die einzige mit einer Gabe, da gibt es noch weitere "Wesen". Dass Amber sich nicht besonder hochwertet, liegt auch mit an der komplizierten Beziehung zu ihrer Mutter. Ambers Gefühle, nicht gleichwertig zu sein, weil sie so wenig magische Kräfte besitzt, äußert sie sehr oft. Zu oft. So manches Mal dachte ich, lass es einfach gut sein, wir wissen es. Hier hat die Autorin leider den Faden aus der Hand verloren, um das "Selbstmitleid" auszuschalten.
Zitat S. 270
"Es tut mir leid, dass ich nicht die Tochter bin, die du dir erhofft hast, dass ich deine Zauberbücher nur als Buchstützen verwenden kann. Es tut mir leid, dass ich keine Hexe bin, nicht für mich, sondern für dich."
Für das empfohlene Lesealter kamen ab und an Ausdrücke in der Geschichte vor, die meines Erachtens doch sehr anspruchsvoll waren. Dann wiederum fällt die Autorin in ihrer Sprache um Stufen zurück, damit meine ich die äußerst kindliche Art und Ausdrucksweise.
Um es auf den Punkt zu bringen!
Schon lange halte ich es so, nicht zu hohe Erwartungen an ein Buch zu haben. Ich hatte mich allerdings auf diese Neuerscheinung, die Geschichte von Amber "der Liebesfinderin" sehr gefreut. Hier war es nicht nur der Infotext sondern auch das märchenhafte Cover, was mich für das Buch begeistern konnten/sollten. Leider muss ich zum Schluss sagen, dass es in der Richtung bessere Werke gibt. So wirklich hat mich die Geschichte um Amber nicht abgeholt. Eventuell bin ich doch schon zu alt für solche Geschichten :-(
Trotz meiner Kritik gebe ich meine Leseempfehlung an jugendliche Leser, die diese Geschichte bestimmt mögen.
Und so gibt es ganz knapp 4 Lesegenuss-Bücher, wobei der Ausschlag nicht weniger zu geben, am Cover liegt. Wenn man sich das amerikanische Cover im Vergleich zum deutschen anschaut, kann ich nur sagen, liegt das deutsche eindeutig vorn. Das amerikanische würde ich nicht mal in die Hand  nehmen.

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀
Crystal Cestari lebt mit ihrer Tochter in der Nähe von Chicago. Sie hat einen Master in Kommunikationswissenschaften und schreibt alle ihre Geschichten per Hand.

Die siebzehnjährige Amber hat ein besonderes magisches Talent: Sie kann die wahre Liebe in den Augen ihres Gegenübers sehen! Sie braucht nur ein paar Sekunden, schon erkennt sie, wer füreinander bestimmt ist – und wer nicht. Deswegen weiß sie, dass sie sich auf gar keinen Fall in Charlie Blitzman verlieben darf. Charlie hat zwar wunderschöne waldgrüne Augen, aber lebt quasi in einer anderen Stratosphäre: viel zu gutaussehend! Vor allem aber: für eine Andere bestimmt. Doch warum grinst er sie immer so süß an? Nicht verlieben, Amber, nicht verlieben!!! Zu spät …

♥-lichen Dank an den Verlag für das Leseexemplar.


Freitag, 18. August 2017

Rezension || New York Diaries - Zoe ~ Carrie Price

Carrie Price
New York Diaries – Zoe
Broschiert: 336 Seiten
Verlag: Knaur TB (3. Juli 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426519429
ISBN-13: 978-3426519424
€ 9,99


© Cover - Info - Kauflink
VERLAG






Was tun, wenn man zwischen dem großen Traum und der großen Liebe entscheiden muß?

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

Buchanfang:
Mit einem lauten Rums! knallt meine geliebte und mir heilige pinke Couch auf den Gehweg in Brooklyn und setzt damit ein Ausrufezeichen hinter meine Ankunft in New York.

Zoe Hunter zieht es nach New York. Dort möchte die ehemalige "Miss Idahoe" durch Film oder am Broadway berühmt werden. Ihr Traum, denn bislang hatte sie es gerade mal zu einer Nebenrolle in einer TV-Serie in Los Angeles geschafft. Und wo als im Knights Building wurde ihr ein Appartment zugesagt. Doch das ging schief und nun saß sie inmitten ihrer Sachen einschließlich der geliebten pinken Couch vor dem Gebäude.
Ein Fremder hilft ihr weiter. Sie räumen die Sachen in eine Seitengasse. Denn zur späten Stunde findet sich leider kein Unternehmen, die Möbel abzuholen. Der Unbekannte ist es auch, der ihr was zu essen bringt, sich kümmert. Und am nächsten Morgen steht ein Truck bereit, die Möbel werden aufgeladen und eingelagert. Matt, so heißt der Fremde, kennt viele Leute, so sein Spruch. Matt ist es ebenfalls, der Zoe sagt, sie solle sich bei Becca im Knights Building melden. Und es tauchen alte Bekannte aus den vorherigen Bänden in der Geschichte auf, was ich ganz klasse fand.
Zitat S. 38
"Jeder kennt das Knights."
"Nun, ich nicht."


Was für Zoe nicht weiß, dass Becca sie aus der TV-Serie wiedererkennt. Und so geht alles seinen Weg. Herrlich erfrischend die Ausdrucksweise. Ich mußte oft schmunzeln.
Die Kapitel sind nicht zu lang und tragen die Überschrift eines Musiktitels aus der Playlist der Autorin. Diese LIste findet sich im Innendeckel des Buches. Tolle Idee, gut aufgemacht mit der Silhouette von New York.
Das Cover ist passend zu den vorherigen Bänden. Wer die New York Diaries-Serie bislang gelesen hat, sollte unbedingt Zoe nicht verpassen.
Nach etlichen Schwierigkeiten ist es kein Problem für Zoe sich zu orientieren. Wobei sie natürlich ihre Karriere nicht aus den Augen verliert. An ihrer Seite hat sie nun einen Agenten. Oh nein, ich mochte ihn von Anfang an nicht.
Was es mit Matt Booker, dem Retter in der Not der ersten Nacht in New York auf sich hat? Nun es gibt eben die Menschen, die zurückhaltend, schwer durchschaubar sind. Eine Maßnahme um sich selbst zu schützen, nicht noch mehr verletzt zu werden. Mag sein, findet es selbst heraus bei Matt.
Alle Protagonisten sind charakterlich gut dargestellt, sympathisch und authentisch; bis auf einen. Die Entwicklung von Zoe ist glaubhaft geschildert.
Und über all dem schwebt der Flair von New York, der Stadt, die niemals schläft.
Das allein lädt zum Lesen ein☺

New York Diaries - Zoe" ist der Abschluß der Reihe. Auch wenn man den Ausgang erahnt, ist der Weg bis dahin teils turbulent, amüsant und am Ende wartet eine tolle Überraschung. Nun, vielleicht hat man gewußt, dass es so kommen sollte, aber …
Die unterhaltsame Story um Zoe, dem Knights Building in New York, sorgt für ein paar kurzweilige Lesestunden.
Dieser Abschlussband erhält von mir fünf Lesegenuss-Bücher.

Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist , sagt der Volksmund.

New York Diaries
Band 1: Claire - Ally Taylor
Band 2: Sarah -  Carrie Price
Band 3: Phoebe -  Ally Taylor
Band 4: Zoe - Carrie Price



Carrie Price ist das Pseudonym der deutschen Schriftstellerin Adriana Popescu. Popescu begeistert bereits mit ihren Romanen zahlreiche Leser, die sie nun als Carrie Price nach New York – in amüsante und turbulente Liebesgeschichten – entführt.

Die Erfolgsserie geht weiter - der neue Roman von Carrie Price aus der Reihe "New York Diaries": eine junge Frau zwischen ihrem großen Traum und ihrer großen Liebe.
Zoe Hunter kommt mit zu viel Gepäck, einer pinken Couch und dem großen Traum, Schauspielerin zu werden, aus Idaho nach New York. Doch die Wohnung, die sie beziehen wollte, wurde anderweitig vermietet, und der Übergangsjob in einem Café ist auch weg. Ihre erste Nacht verbringt sie auf ihrer Couch in einer Seitenstraße und lernt dort den schrägen Matt Booker kennen, der ihr eine Wohnung im Knights Building verschafft. Aber in New York hat niemand auf die talentierte Miss Idaho gewartet. Trost findet sie bei Matt, der Zoe mehr und mehr verzaubert. Doch dann fordert ihr neuer Agent von Zoe eine Entscheidung: Karriere oder Liebe?
Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die "New York Diaries"!

♥-lichen Dank an den Verlag auch für dieses Leseexemplar!

Dienstag, 15. August 2017

Gemeinsam Lesen # 1

Aktion

 Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von SchlunzenBücher. Hierbei wird immer das Buch vorgestellt, welches man aktuell liest. Dazu gibt es dann drei immer wiederkehrende Fragen und eine vierte, die wechselt.
Ich habe von dieser Aktion schon desöfteren gelesen und möchte heute das erste Mal daran teilnehmen.

Verlag
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese derzeit ein Buch von meinem SuB "Amy Hatvany -. Ein Platz in deinem Herzen" und bin auf S. 283

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Grace || Später werde ich zurückblicken und mich fragen, was genau ich in dem Moment getan hatte, als Kelli starb.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Zuerst muss ich sagen, dass dieses Buch leider (!) wirklich schon etwas länger auf meinem SuB lag. Aus dem Bauch heraus gegriffen und angefangen, mag ich gar nicht aufhören. Es ist so wunderbar geschrieben. Ihre Aufteilung, dass jeweils die drei Frauen bzw. eine davon ist die Tochter jeweils aus ihrer Sicht die Geschichte erzählen, was genau alles passiert und wie sie sich fühlen, das hat die Autorin großartig und sehr authentisch zu Papier gebracht.
Ich bin bis jetzt wirklich restlos begeistert von dem Buch.

4. Gibt es Rezensionen von dir, bei denen sich deine Meinung mittlerweile verändert hat, und die du am liebsten völlig umschreiben würdest? (Frage von Diana)
Das könnte schon der Fall sein, aber dazu müsste ich etwas intensiver in den "alten" Rezensionen von mir nachlesen. Doch, ich glaube schon. Hin und wieder lese ich ein Buch neu und würde schon behaupten, ich habe mich mit meiner Ausdrucksweise gegenüber meinen Anfängen ☺ schon verbessert. But "Nobody is perfect" ☺♥

Wie würde eure Antwort zur Frage 4 lauten? Wenn Ihr keine Rückantwort erhaltet, nicht ärgern ☺ ich komme auf Gegenbesuch!

♥-liche Grüße Hanne

Montag, 14. August 2017

Rezension || Das Glück und wir dazwischen ~ Taylor Jenkins Reid

Taylor Jenkins Reid
Das Glück und wir dazwischen
Broschiert: 400 Seiten
Verlag: Diana Verlag (26. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453291778
ISBN-13: 978-3453291775
Originaltitel: Maybe In Another Life
Babette Schröder (Übersetzer)
€ 12,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG






Zwei Leben, zwei Lieben,
eine Entscheidung

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀


Mit Ende Zwanzig kehrt Hannah Marie Martin zurück nach Los Angeles. Sie hatte schon an vielen Orten der USA gearbeitet, zuletzt war sie ein dreiviertel Jahr in New York. In Los Angeles kommt sie erst einmal bei ihrer besten Freundin Gabby unter, so der Plan. In deren Familie war sie geblieben, als sie sechzehn war und ihre Eltern mit der jüngeren Schwester Sarah nach London zogen. Diese war dort an der Royal Ballet School angenommen worden. Gabby ist inzwischen mit Mark verheiratet. Überhaupt, so wie die Autorin die beiden Charaktere darstellt, beide sehr verschieden, nicht nur von der Hautfarbe, die eine klein, die andere groß, aber sie sind immer füreinander da. Hannah hatte in New York die Reißleine gezogen, da ihr Freund verheiratet war, ihr das Blaue vom Himmel versprach, trotz der beiden Kinder, und wie sich herausstellte, schon vor ihr Affären hatte. Am ersten Abend nach der Rückkehr gehen Hannah, Gabby und Mark aus und Hannah trifft Ethan, ihren früheren Freund. Auf dem Rückweg halten sie, weil Hannah sehr gern die Lichtinstallation am Los Angeles Country Museum of Art per Foto einfangen möchte. Sie steigt aus, um das besondere Foto zu machen und wird dabei von einem Auto erfaßt. Das Auto begeht Fahrerflucht.
Von nun an wird die Geschichte wechselnd in zwei Story erzählt. Zum einen die Realität, Hannahs Kampf zurück ins Leben, zum anderen so, als wäre nichts geschehen, kein Unfall, wie eine Parallelwelt halt. Leider bin ich immer noch kein Freund von dieser Art Geschichte und auch hier nervte mich dieses ewige Hin und Her. Auch wenn sich am Ende alles fügt, bzw. die reale Geschichte erzählt wird, konnte mich nur diese begeistern. Und ich meine damit nicht nur den Schreibstil der Autorin, warum auch immer der erwähnt werden muss. Wer schon von Taylor Jenkins ein Buch gelesen hat, weiß sie schreibt schon gut. Ihre Figuren sind gut gezeichnet, ihre Charaktere sehr unterschiedlich und dennoch glaubhaft dargestellt.
Letztendlich habe ich die "Was-wäre-wenn"-Kapitel nur überflogen, weil sie mich nicht gefesselt haben.

"Das Glück und wir dazwischen" ist eine kurzweilige Lektüre. Wer solche Romane mit zwei Darstellungen einer Geschichte mag, ist hiermit bestens bedient. Mich hat es so nicht komplett überzeugt. Hannahs reale Geschichte, ihr Weg und ihre Neuorientierung waren glaubhaft, aber einen Punkt muss ich abziehen, da mich diese fiktive Story gestört hat.
Mich hat es auch nicht zu Tränen gerührt, wie es in der Pressemitteilung heißt.
So kann ich nur knapp vier Lesegenuss-Bücher geben.

Meine Rezension zu: Neun Tage und ein Jahr

 Was wäre wenn? Hannah trifft in einer Bar ihre Jugendliebe wieder. Was, wenn sie die Nacht mit Ethan verbringen würde? Ist er derjenige, nach dem sie sich schon immer sehnt? Oder sollte Hannahs Leben eigentlich ganz anders aussehen: mit Henry an ihrer Seite, der ihr nach einem schweren Unfall zeigt, was wirklich wichtig ist? Hannah befindet sich plötzlich gleichzeitig in zwei unterschiedlichen Leben – aber wo wartet ihr Happy End?

Taylor Jenkins Reid wurde in Massachusetts geboren, studierte am Emerson College in Boston und lebt heute mit ihrem Mann in Los Angeles. Bevor sie ihr erstes Buch Neun Tage und ein Jahr schrieb, war sie für verschiedene Zeitungen tätig. Zwei auf Umwegen ist ihr zweiter Roman.


Es könnte alles so schön sein

Sonntag, 13. August 2017

Rezension || Das große Tafiti-Wimmelbuch ~ Julia Boehme

Das große Tafiti Wimmelbuch
von Julia Boehme (Autor), Julia Ginsbach (Illustrator)
Gebundene Ausgabe: 16 Seiten
Verlag: Loewe; Auflage: 1 (14. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785584644
ISBN-13: 978-3785584644
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 24 Monate - 4 Jahre
€ 9,95

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG






Willkommen in der Wimmel-Savanne!

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

"Mitten in Afrika, in der Savanne, leben viele Tiere" - so beginnt die Geschichte um Tafiti, dem Erdmännchen, seiner Familie und vielen anderen Tieren.
Bei diesem großen Wimmelbuch fällt sofort die wunderschöne Aufmachung wie auch die liebevollen detaillierten Zeichnungen ins Auge.
Die doppelseitigen Illustrationen haben nur wenig Text auf einer Seite, doch die über die kompletten beidseitigen gezeichneten Bilder erzählen so viele Geschichten, die die Fantasie anregen. Wie z. B. unter einem blühendem Kaktus zwei kleine Mäuse sich unterhalten, die eine hat einen Schal um, die andere ein Halstuch und vor ihnen liegen aufgebrochene Eierschalen. Viele kleine eigene Geschichten. Für uns war es das erste "Tafiti"-Buch und sicherlich nicht das letzte. Eine Bereicherung und mal etwas neues, Geschichten um ein Erdmännchen und vieles andere mehr. Man kann so viel aus den Bildern vermitteln, wobei die großartigen Zeichnungen beitragen. Man entdeckt immer wieder etwas Neues, wo man meint, die Bilder schon aufgenommen zu haben. Da ist z. B. die Wohnung von Tafiti, unter der Erde, eine Höhle mit vielen Räumen. Was haben wir da alles entdeckt☺
Eingegliedert in die Geschichte ist Tafitis Suche nach Pinsel, seinem besten Freund, ein Pinselohrschwein. Auch im Garten ist er nicht. Dort wachsen Tomaten, Blumen, schaut eine Giraffe über den Zaun. Es herrscht reger Betrieb.
Und wenn Ihr wissen wollt, wie die Geschichte weitergeht, kann ich euch bzw. wir (Enkelkind) dieses Buch empfehlen. Wir möchten mehr davon und so steht beim nächsten Einkauf ein weiteres Tafiti-Buch auf der Liste.

Ein superschönes Wimmelbuch ***** Fünf Lesegenuss-Bücher

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀


Willkommen in der Wimmel-Savanne!
Nanu, wo steckt bloß Pinsel? Tafiti, das kleine Erdmännchen, vermisst seinen besten Freund. In der Erdmännchenhöhle ist das Pinselohrschwein nicht und auch im Garten oder am Wasserloch kann Tafiti Pinsel nicht finden. Hoffentlich hat Seine Löwenmajestät King Kofi den Freund nicht geschnappt!

Zusammen mit dem kleinen Erdmännchen begeben sich die Kinder auf eine ereignisreiche Suche durch das wimmelige Afrika. Auf jeder Doppelseite hat sich das Pinselohrschwein versteckt. Wer entdeckt es zuerst?

Das erste Wimmelbuch des beliebten Charakters Tafiti ist genau das Richtige für alle Fans und Neuentdecker ab 2 Jahren. Die bunten und detailverliebten Bilder von Julia Ginsbach laden zum Suchen, Staunen und genauen Betrachten ein und sind ein bunter Spaß für die ganze Familie! Wer hätte gedacht, dass es so viel zu entdecken gibt, im wimmeligen Afrika? Mit einer kurzen Geschichte von Erfolgsautorin Julia Boehme (Conni).

Mehr über Tafiti und tollen Mitmach-Spaß für zu Hause findest du auf www.tafitiswelt.de.

Über den Autor und weitere Mitwirkende
Julia Boehme wurde 1966 in Bremen geboren. Sie studierte Literatur- und Musikwissenschaft und arbeitete danach als Redakteurin beim Kinderfernsehen. Eines Tages fiel ihr ein, dass sie als Kind unbedingt Schriftstellerin werden wollte. Wie konnte sie das bloß vergessen? Auf der Stelle beschloss sie, jetzt nur noch zu schreiben. Seitdem denkt sie sich ein Kinderbuch nach dem anderen aus.

Julia Ginsbach wurde 1967 in Darmstadt geboren. Nach ihrer Schulzeit studierte sie in Heidelberg und Frankfurt Musik, Kunst und Germanistik.Heute lebt sie mit ihrer Familie, jeder Menge Tiere, Pinseln, Farben, Papier und ihrer Geige in einem alten Haus in Norddeutschland und arbeitet als freie Illustratorin

Sonntag, 6. August 2017

Rezension || Die Dame mit dem blauen Koffer ~ Valérie Perrin

Valérie Perrin
Die Dame mit dem blauen Koffer
Elsbeth Ranke (Übersetzer)
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Knaur HC (3. April 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426654059
ISBN-13: 978-3426654057
Originaltitel: Les oubliés du dimanche
€ 18,00
E-Book (€15,99)

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG



Très charmant, eine große Liebe,
ein tragisches Familiengeheimnis und
eine bezaubernde Heldin

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

[̲̲̅̅B̲̲̅̅u̲̲̅̅c̲̲̅̅h̲̲̅̅a̲̲̅̅n̲̲̅̅f̲̲̅̅a̲̲̅̅n̲̲̅̅g̲̲̅̅]

"Ich war beim alten Prost und habe ein blaues Heft gekauft. Der Roman über Héléne ist nichts für den Computer. Ich will ihre Geschichte in meiner Kitteltasche herumtragen. Zu Hause schrieb ich auf das Deckblatt: "Die Dame vom Strand". …

[̲̲̅̅K̲̲̅̅u̲̲̅̅r̲̲̅̅z̲̲̅̅i̲̲̅̅n̲̲̅̅f̲̲̅̅o̲̲̅̅]

Die quierlige Justine arbeitt als Altenpflegerin im Haus Hortensie. Besonders fasziniert ist sie von der 90-jährigen Héléne, die die meiste Zeit glaubt, mit ihrem blauen Koffer am Strand auf ihren Geliebten zu warten. Nach und nach erzählt sie der 21-jährigen Justine die bewegende Geschichte ihrer großen Liebe, die während des Zweiten Weltkriegs durch Verzweiflung und Verrat gefährdet war. Dadurch inspiriert, begibt sich Justine schließlich auf Spurensuche in ihrer eigenen Familie und kommt einem tragischen Geheimnis auf die Spur.

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

Die Handlung spielt in dem kleinen Dorf Milly mit gut 400 Einwohnern und dem Seniorenheim Haus Hortensie. Dort arbeitet die junge Justine Neige als Pflegehelferin. In ihr Herz geschlossen hat sie die 90-jährige Helene. Im Haus nennt man sie nur "Die Dame vom Strand. Seit Helene hier lebt, hat ein tierischer Mitbewohner ebenso Einzug gehalten. Eine Möwe wohnt seitdem auf dem Dach. Im Laufe der Geschichte wird die Rolle der Möwe erklärt.
Helenes Geschichte beginnt 1924 und wird in wechselnden Kapiteln mit Justines erzählt. Justine und ihr Cousin Jules sind bei den Großeltern im Ort aufgewachsen. Ihre Eltern, die beiden Söhne der Großeltern, und die Ehefrauen, waren 1996 bei einem gemeinsamen Autounfall ums Leben gekommen.
Die erste Frage, die man sich stellt, wenn man ein so wunderbares Buch gelesen hat, wie schreibe ich hierzu eine Lesemeinung, so dass bei anderen die Neugier auf das Buch von Valérie Perrin wächst und sie es ebenso lieben werden wie ich!?
Was mich an diesem Buch so fasziniert hat ist, wie die Autorin die Lebensgeschichte um Héléne erzählt und Justines sehr gut einbindet. Inspiriert durch die Geschichte ihrer eigenen Großeltern hat die Autorin die Grundidee hervorragend umgesetzt. Héléne ist ein sehr komplexer Charakter, doch sie drängt keine anderen Figuren des Romans in den Hintergrund. Aber eine Charaktere, die man so schnell nicht vergißt. Ich möchte einfach nicht zu viel aus der Handlung verraten, die mit viel Gefühl erzählt wird. Man taucht in die Geschichte ein, wird "aufgesogen" und mag das Bucht nicht aus der Hand legen. Wechselnde Passagen, die emotional sind, dann wiederum ruhige, aber auch gefühlsbetont, verzaubern.

"Die Dame mit dem blauen Koffer" ist sehr, sehr lesenswert, mitreißend und gefühlvoll, und sehr authentisch herüberkommt. Mich hat es absolut in seinen Bann gezogen. Es ist eines dieser Bücher, wo man genau weiß, sie bleiben noch lange in deiner Erinnerung.
Ein wahrlich beeindruckendes Buch, dass niemals langatmig wird und eine Bereicherung für jedes Buchregal!
Meine Kauf- und Leseempfehlung. Geht und entdeckt diesen Schatz!♥
*****

[̲̲̅̅Z̲̲̅̅i̲̲̅̅t̲̲̅̅a̲̲̅̅t̲̲̅̅]

Alt sein heißt schon länger ung sein als die anderen.
Philippe Geluck

[̲̲̅̅V̲̲̅̅i̲̲̅̅t̲̲̅̅a̲̲̅̅]

Valérie Perrin ist Fotografin und Drehbuchautorin. Sie lebt und arbeitet mit Regisseur Claude Lelouch. "Die Dame mit dem blauen Koffer" ist ihr erster Roman. Die Geschichte ihrer eigenen Großeltern diente in mancherlei Hinsicht als Inspiration für diesen Roman.


Wow - was für ein großartiger Debütroman

Freitag, 4. August 2017

Kurzmeinung || Yvonne Jarré ~ Ein kleines Stück Paris

Yvonne Jarré
Ein kleines Stück Paris
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. September 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426518589
SBN-13: 978-3426518588
€ 9,99

© Cover / Info - Kauflink
VERLAG






Das Glück wohnt unterm Dach

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

Das Buch beginnt in Hamburg und  schon nach kurzer Zeit geht es in Paris weiter. Die Protagonistin ist die 33-jährige Grundschullehrerin Svenja Lorentz. Doch Beruf, die Kinder, Eltern überfordern sie, und von dem Burn-Out hat sie sich immer noch nicht erholt.
… Nie wieder würde sie hinausgehen. Keine Eltern mehr, die ihr die schwachen schulischen Leistungen ihrer Kinder in die Schuhe schieben wollten. … Keine Kinder, die sie mit Klorollen bewarfen, anstatt zu basteln.
Zitat S. 14
Überraschend erhält sie ein amtliches Schreiben aus Paris mit der Mitteilung, der der knapp 70-jährige Onkel Georges sie als Alleinerbin eingesetzt hat.
Der Roman beginnt im Juni und endet im November. Die jeweiligen Kapitel zeigen das Datum. Er erzählt die Wandlung von Svenja und ihrem Neustart in Paris. 8m² groß ist ihre Wohnung in dem Wohnhaus, welches ein begehrtes Objekt ist. Ihr Erbe, klein aber fein. So entdeckt Svenja sich neu.
Ein Titel, der viel verspricht, ebenso ein Cover, welches durch seine Farbgestaltung wirkt, ein ansprechender Klappentext, rundum ein Buch, was sich gerade jetzt in der Sommer- und Urlaubszeit ideal lesen lässt.
Ich gebe meine Leseempfehlung.
♥-lichen Dank an die Autorin Christiane Lind für die Vermittlung des Buches.

A la vie et au cœur.
Auf das Leben und auf das Herz.
Ende

 Yvonne Jarré (Jahrgang 1967) ist eine Hamburger Autorin, die bereits Romane unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlicht hat. So oft wie möglich reist sie mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern nach Paris, um dort von einer eigenen Wohnung zu träumen. Eine Immobilienanzeige sowie ihr Faible für schwere amerikanische Motorräder haben sie zu diesem Roman inspiriert.

Svenja Lorentz, Grundschullehrerin, hoffnungslos idealistisch und gerade wegen eines Burn-outs krankgeschrieben, hat eine Wohnung in Paris geerbt. Zwar handelt es sich dabei nur um eine 8 gm große Kammer unter dem Dach eines heruntergekommenen Hauses mit Etagenklo – aber für Svenja werden das Haus und seine allesamt am Rand der Gesellschaft gestrandeten Bewohner zum Rettungsanker. Hier kann sie tatsächlich etwas bewegen. Hier kann sie zu sich selbst finden. Und hier wird auch sie endlich gefunden: von der Liebe.

Eine schöne Sommergeschichte mit französischem Charme
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...