Mittwoch, 23. August 2017

Waiting on Wednesday ~ #18/2017

 
Aktion "Waiting on Wednesday"

Es ist schon über einen Monat her, dass ich einen Post zur "Waiting on Wednesday" - Aktion veröffentlicht habe.

Heute möchte ich auf das Buch von der Autorin Lilli Beck aufmerksam machen.
Für mich ein Must-Read, zumal ihr letztes Buch "Glück aus Glas" mir ausgesprochen gut gefallen hat.
Lilli Beck
Wie der Wind und das Meer
Erscheint: 18.09.2017 


»Halt dein Gesicht in den Regen, jeder Tropfen ist ein Kuss von mir ...«
München, April 1945. Nach einem verheerenden Fliegerangriff irrt der elfjährige Paul mit einem Koffer durch die Trümmerlandschaft. Auf der Suche nach einem Versteck trifft er auf ein kleines Mädchen. Sie heißt Sarah, hat wie er ihre Familie verloren – und sieht Pauls Schwester verblüffend ähnlich. Um in der verwüsteten Stadt nicht allein zu sein und von den Behörden nicht getrennt zu werden, schließen Paul und Sarah einen Pakt: Von nun an werden sie sich als Geschwister ausgeben. Ihr Plan geht auf. Doch wie hätten sie ahnen können, dass Jahre später ihre Notlüge ihr Verhängnis werden würde – und dass sie sich würden verstecken müssen, um sich lieben zu dürfen …

www.lilli-beck.de  


© Cover - Info - VERLAG
 € 19,99
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-7645-0577-6

Übrigens, es gibt einen ganz tollen Song von Mireille Mathieu "Wie der Wind und das Meer".

Was heißt das nun "Waiting on Wednesday?" -
diese Aktionwurde  von "Breaking the Spine" ins Leben gerufen.
Es geht darum, dass jede Woche Mittwochs ein Buch vorgestellt wird, auf das man wartet, ob sehnsüchtig oder einfach eben so, weil man es lesen möchte.

Sonntag, 20. August 2017

Rezension || Ambers magischer Augenblick ~ Crystal Cestari

Crystal Cestari
Ambers magischer Augenblick
Broschiert: 368 Seiten
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch; Auflage: 1 (27. Juli 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 373350237X
ISBN-13: 978-3733502379
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
€ 12,99
Übersetzt von Maren Illinger

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG





"Ich bin keine Hexe. Ich besitze weder einen Kessel, noch einen schwarzen Zauberhut
Was ich kann, ist nichts im Vergleich zu echter Zauberei. Aber es ist trotzdem ziemlich abgefahren. Ich kann wahre Liebe sehen.
Ich brauche nur fünf Sekunden Augenkontkt, um deinen Seelenverwandten vor mir zu sehen, dein echtes vorherbestimmtes untrügliches Happy End.
Ich bin eine Liebesfinderin.
Ich hab nur ein Problem: Bei mir selbst funktioniert es nicht."


❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

Der Debütroman von Crystal Cestari "Ambers magischer Augenblick" ist ein Buch für junge Leser. Ich lese gern mal ein Kinder-/Jugendbuch, und liebe Hexen & Co; aber auch Drachen. Der besondere Reiz an dieser Geschichte war die Gabe von Amber als Liebesfinderin, das klingt doch sehr interessant. Das zauberhafte in Rosafarben gehaltene Cover füllt durch seine optisch tolle Gestaltung ins Auge.
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der Protagonistin Amber. Der Schreibstil ist locker und die Kapitel lassen sich flüssig lesen. Die junge Amber lebt bei ihrer Mutter, die den Laden "Windi City Magic" in Chicago betreibt. Dort findet allwöchentlich die Versammlung des Hexenzirkels statt; allerdings ohne Amber. Diese hat ihren Platz für ihre Sitzungen im Geschäft. Und wenn sie jemand fragt, ob eine gewisse Person die wahre Liebe sei, funktioniert das immer. Nur bei ihr selbst nicht. In einem Jahr ist sie mit der High School fertig und wie es dann weitergehen soll, weiß sie noch nicht. Träume hat sie und ein weiteres Talent für Backen. Sie würde gern Konditorin werden. An ihrer Schule ist sie nicht die einzige mit einer Gabe, da gibt es noch weitere "Wesen". Dass Amber sich nicht besonder hochwertet, liegt auch mit an der komplizierten Beziehung zu ihrer Mutter. Ambers Gefühle, nicht gleichwertig zu sein, weil sie so wenig magische Kräfte besitzt, äußert sie sehr oft. Zu oft. So manches Mal dachte ich, lass es einfach gut sein, wir wissen es. Hier hat die Autorin leider den Faden aus der Hand verloren, um das "Selbstmitleid" auszuschalten.
Zitat S. 270
"Es tut mir leid, dass ich nicht die Tochter bin, die du dir erhofft hast, dass ich deine Zauberbücher nur als Buchstützen verwenden kann. Es tut mir leid, dass ich keine Hexe bin, nicht für mich, sondern für dich."
Für das empfohlene Lesealter kamen ab und an Ausdrücke in der Geschichte vor, die meines Erachtens doch sehr anspruchsvoll waren. Dann wiederum fällt die Autorin in ihrer Sprache um Stufen zurück, damit meine ich die äußerst kindliche Art und Ausdrucksweise.
Um es auf den Punkt zu bringen!
Schon lange halte ich es so, nicht zu hohe Erwartungen an ein Buch zu haben. Ich hatte mich allerdings auf diese Neuerscheinung, die Geschichte von Amber "der Liebesfinderin" sehr gefreut. Hier war es nicht nur der Infotext sondern auch das märchenhafte Cover, was mich für das Buch begeistern konnten/sollten. Leider muss ich zum Schluss sagen, dass es in der Richtung bessere Werke gibt. So wirklich hat mich die Geschichte um Amber nicht abgeholt. Eventuell bin ich doch schon zu alt für solche Geschichten :-(
Trotz meiner Kritik gebe ich meine Leseempfehlung an jugendliche Leser, die diese Geschichte bestimmt mögen.
Und so gibt es ganz knapp 4 Lesegenuss-Bücher, wobei der Ausschlag nicht weniger zu geben, am Cover liegt. Wenn man sich das amerikanische Cover im Vergleich zum deutschen anschaut, kann ich nur sagen, liegt das deutsche eindeutig vorn. Das amerikanische würde ich nicht mal in die Hand  nehmen.

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀
Crystal Cestari lebt mit ihrer Tochter in der Nähe von Chicago. Sie hat einen Master in Kommunikationswissenschaften und schreibt alle ihre Geschichten per Hand.

Die siebzehnjährige Amber hat ein besonderes magisches Talent: Sie kann die wahre Liebe in den Augen ihres Gegenübers sehen! Sie braucht nur ein paar Sekunden, schon erkennt sie, wer füreinander bestimmt ist – und wer nicht. Deswegen weiß sie, dass sie sich auf gar keinen Fall in Charlie Blitzman verlieben darf. Charlie hat zwar wunderschöne waldgrüne Augen, aber lebt quasi in einer anderen Stratosphäre: viel zu gutaussehend! Vor allem aber: für eine Andere bestimmt. Doch warum grinst er sie immer so süß an? Nicht verlieben, Amber, nicht verlieben!!! Zu spät …

♥-lichen Dank an den Verlag für das Leseexemplar.


Freitag, 18. August 2017

Rezension || New York Diaries - Zoe ~ Carrie Price

Carrie Price
New York Diaries – Zoe
Broschiert: 336 Seiten
Verlag: Knaur TB (3. Juli 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426519429
ISBN-13: 978-3426519424
€ 9,99


© Cover - Info - Kauflink
VERLAG






Was tun, wenn man zwischen dem großen Traum und der großen Liebe entscheiden muß?

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

Buchanfang:
Mit einem lauten Rums! knallt meine geliebte und mir heilige pinke Couch auf den Gehweg in Brooklyn und setzt damit ein Ausrufezeichen hinter meine Ankunft in New York.

Zoe Hunter zieht es nach New York. Dort möchte die ehemalige "Miss Idahoe" durch Film oder am Broadway berühmt werden. Ihr Traum, denn bislang hatte sie es gerade mal zu einer Nebenrolle in einer TV-Serie in Los Angeles geschafft. Und wo als im Knights Building wurde ihr ein Appartment zugesagt. Doch das ging schief und nun saß sie inmitten ihrer Sachen einschließlich der geliebten pinken Couch vor dem Gebäude.
Ein Fremder hilft ihr weiter. Sie räumen die Sachen in eine Seitengasse. Denn zur späten Stunde findet sich leider kein Unternehmen, die Möbel abzuholen. Der Unbekannte ist es auch, der ihr was zu essen bringt, sich kümmert. Und am nächsten Morgen steht ein Truck bereit, die Möbel werden aufgeladen und eingelagert. Matt, so heißt der Fremde, kennt viele Leute, so sein Spruch. Matt ist es ebenfalls, der Zoe sagt, sie solle sich bei Becca im Knights Building melden. Und es tauchen alte Bekannte aus den vorherigen Bänden in der Geschichte auf, was ich ganz klasse fand.
Zitat S. 38
"Jeder kennt das Knights."
"Nun, ich nicht."


Was für Zoe nicht weiß, dass Becca sie aus der TV-Serie wiedererkennt. Und so geht alles seinen Weg. Herrlich erfrischend die Ausdrucksweise. Ich mußte oft schmunzeln.
Die Kapitel sind nicht zu lang und tragen die Überschrift eines Musiktitels aus der Playlist der Autorin. Diese LIste findet sich im Innendeckel des Buches. Tolle Idee, gut aufgemacht mit der Silhouette von New York.
Das Cover ist passend zu den vorherigen Bänden. Wer die New York Diaries-Serie bislang gelesen hat, sollte unbedingt Zoe nicht verpassen.
Nach etlichen Schwierigkeiten ist es kein Problem für Zoe sich zu orientieren. Wobei sie natürlich ihre Karriere nicht aus den Augen verliert. An ihrer Seite hat sie nun einen Agenten. Oh nein, ich mochte ihn von Anfang an nicht.
Was es mit Matt Booker, dem Retter in der Not der ersten Nacht in New York auf sich hat? Nun es gibt eben die Menschen, die zurückhaltend, schwer durchschaubar sind. Eine Maßnahme um sich selbst zu schützen, nicht noch mehr verletzt zu werden. Mag sein, findet es selbst heraus bei Matt.
Alle Protagonisten sind charakterlich gut dargestellt, sympathisch und authentisch; bis auf einen. Die Entwicklung von Zoe ist glaubhaft geschildert.
Und über all dem schwebt der Flair von New York, der Stadt, die niemals schläft.
Das allein lädt zum Lesen ein☺

New York Diaries - Zoe" ist der Abschluß der Reihe. Auch wenn man den Ausgang erahnt, ist der Weg bis dahin teils turbulent, amüsant und am Ende wartet eine tolle Überraschung. Nun, vielleicht hat man gewußt, dass es so kommen sollte, aber …
Die unterhaltsame Story um Zoe, dem Knights Building in New York, sorgt für ein paar kurzweilige Lesestunden.
Dieser Abschlussband erhält von mir fünf Lesegenuss-Bücher.

Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist , sagt der Volksmund.

New York Diaries
Band 1: Claire - Ally Taylor
Band 2: Sarah -  Carrie Price
Band 3: Phoebe -  Ally Taylor
Band 4: Zoe - Carrie Price



Carrie Price ist das Pseudonym der deutschen Schriftstellerin Adriana Popescu. Popescu begeistert bereits mit ihren Romanen zahlreiche Leser, die sie nun als Carrie Price nach New York – in amüsante und turbulente Liebesgeschichten – entführt.

Die Erfolgsserie geht weiter - der neue Roman von Carrie Price aus der Reihe "New York Diaries": eine junge Frau zwischen ihrem großen Traum und ihrer großen Liebe.
Zoe Hunter kommt mit zu viel Gepäck, einer pinken Couch und dem großen Traum, Schauspielerin zu werden, aus Idaho nach New York. Doch die Wohnung, die sie beziehen wollte, wurde anderweitig vermietet, und der Übergangsjob in einem Café ist auch weg. Ihre erste Nacht verbringt sie auf ihrer Couch in einer Seitenstraße und lernt dort den schrägen Matt Booker kennen, der ihr eine Wohnung im Knights Building verschafft. Aber in New York hat niemand auf die talentierte Miss Idaho gewartet. Trost findet sie bei Matt, der Zoe mehr und mehr verzaubert. Doch dann fordert ihr neuer Agent von Zoe eine Entscheidung: Karriere oder Liebe?
Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die "New York Diaries"!

♥-lichen Dank an den Verlag auch für dieses Leseexemplar!

Dienstag, 15. August 2017

Gemeinsam Lesen # 1

Aktion

 Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von SchlunzenBücher. Hierbei wird immer das Buch vorgestellt, welches man aktuell liest. Dazu gibt es dann drei immer wiederkehrende Fragen und eine vierte, die wechselt.
Ich habe von dieser Aktion schon desöfteren gelesen und möchte heute das erste Mal daran teilnehmen.

Verlag
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese derzeit ein Buch von meinem SuB "Amy Hatvany -. Ein Platz in deinem Herzen" und bin auf S. 283

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Grace || Später werde ich zurückblicken und mich fragen, was genau ich in dem Moment getan hatte, als Kelli starb.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Zuerst muss ich sagen, dass dieses Buch leider (!) wirklich schon etwas länger auf meinem SuB lag. Aus dem Bauch heraus gegriffen und angefangen, mag ich gar nicht aufhören. Es ist so wunderbar geschrieben. Ihre Aufteilung, dass jeweils die drei Frauen bzw. eine davon ist die Tochter jeweils aus ihrer Sicht die Geschichte erzählen, was genau alles passiert und wie sie sich fühlen, das hat die Autorin großartig und sehr authentisch zu Papier gebracht.
Ich bin bis jetzt wirklich restlos begeistert von dem Buch.

4. Gibt es Rezensionen von dir, bei denen sich deine Meinung mittlerweile verändert hat, und die du am liebsten völlig umschreiben würdest? (Frage von Diana)
Das könnte schon der Fall sein, aber dazu müsste ich etwas intensiver in den "alten" Rezensionen von mir nachlesen. Doch, ich glaube schon. Hin und wieder lese ich ein Buch neu und würde schon behaupten, ich habe mich mit meiner Ausdrucksweise gegenüber meinen Anfängen ☺ schon verbessert. But "Nobody is perfect" ☺♥

Wie würde eure Antwort zur Frage 4 lauten? Wenn Ihr keine Rückantwort erhaltet, nicht ärgern ☺ ich komme auf Gegenbesuch!

♥-liche Grüße Hanne

Montag, 14. August 2017

Rezension || Das Glück und wir dazwischen ~ Taylor Jenkins Reid

Taylor Jenkins Reid
Das Glück und wir dazwischen
Broschiert: 400 Seiten
Verlag: Diana Verlag (26. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453291778
ISBN-13: 978-3453291775
Originaltitel: Maybe In Another Life
Babette Schröder (Übersetzer)
€ 12,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG






Zwei Leben, zwei Lieben,
eine Entscheidung

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀


Mit Ende Zwanzig kehrt Hannah Marie Martin zurück nach Los Angeles. Sie hatte schon an vielen Orten der USA gearbeitet, zuletzt war sie ein dreiviertel Jahr in New York. In Los Angeles kommt sie erst einmal bei ihrer besten Freundin Gabby unter, so der Plan. In deren Familie war sie geblieben, als sie sechzehn war und ihre Eltern mit der jüngeren Schwester Sarah nach London zogen. Diese war dort an der Royal Ballet School angenommen worden. Gabby ist inzwischen mit Mark verheiratet. Überhaupt, so wie die Autorin die beiden Charaktere darstellt, beide sehr verschieden, nicht nur von der Hautfarbe, die eine klein, die andere groß, aber sie sind immer füreinander da. Hannah hatte in New York die Reißleine gezogen, da ihr Freund verheiratet war, ihr das Blaue vom Himmel versprach, trotz der beiden Kinder, und wie sich herausstellte, schon vor ihr Affären hatte. Am ersten Abend nach der Rückkehr gehen Hannah, Gabby und Mark aus und Hannah trifft Ethan, ihren früheren Freund. Auf dem Rückweg halten sie, weil Hannah sehr gern die Lichtinstallation am Los Angeles Country Museum of Art per Foto einfangen möchte. Sie steigt aus, um das besondere Foto zu machen und wird dabei von einem Auto erfaßt. Das Auto begeht Fahrerflucht.
Von nun an wird die Geschichte wechselnd in zwei Story erzählt. Zum einen die Realität, Hannahs Kampf zurück ins Leben, zum anderen so, als wäre nichts geschehen, kein Unfall, wie eine Parallelwelt halt. Leider bin ich immer noch kein Freund von dieser Art Geschichte und auch hier nervte mich dieses ewige Hin und Her. Auch wenn sich am Ende alles fügt, bzw. die reale Geschichte erzählt wird, konnte mich nur diese begeistern. Und ich meine damit nicht nur den Schreibstil der Autorin, warum auch immer der erwähnt werden muss. Wer schon von Taylor Jenkins ein Buch gelesen hat, weiß sie schreibt schon gut. Ihre Figuren sind gut gezeichnet, ihre Charaktere sehr unterschiedlich und dennoch glaubhaft dargestellt.
Letztendlich habe ich die "Was-wäre-wenn"-Kapitel nur überflogen, weil sie mich nicht gefesselt haben.

"Das Glück und wir dazwischen" ist eine kurzweilige Lektüre. Wer solche Romane mit zwei Darstellungen einer Geschichte mag, ist hiermit bestens bedient. Mich hat es so nicht komplett überzeugt. Hannahs reale Geschichte, ihr Weg und ihre Neuorientierung waren glaubhaft, aber einen Punkt muss ich abziehen, da mich diese fiktive Story gestört hat.
Mich hat es auch nicht zu Tränen gerührt, wie es in der Pressemitteilung heißt.
So kann ich nur knapp vier Lesegenuss-Bücher geben.

Meine Rezension zu: Neun Tage und ein Jahr

 Was wäre wenn? Hannah trifft in einer Bar ihre Jugendliebe wieder. Was, wenn sie die Nacht mit Ethan verbringen würde? Ist er derjenige, nach dem sie sich schon immer sehnt? Oder sollte Hannahs Leben eigentlich ganz anders aussehen: mit Henry an ihrer Seite, der ihr nach einem schweren Unfall zeigt, was wirklich wichtig ist? Hannah befindet sich plötzlich gleichzeitig in zwei unterschiedlichen Leben – aber wo wartet ihr Happy End?

Taylor Jenkins Reid wurde in Massachusetts geboren, studierte am Emerson College in Boston und lebt heute mit ihrem Mann in Los Angeles. Bevor sie ihr erstes Buch Neun Tage und ein Jahr schrieb, war sie für verschiedene Zeitungen tätig. Zwei auf Umwegen ist ihr zweiter Roman.


Es könnte alles so schön sein

Sonntag, 13. August 2017

Rezension || Das große Tafiti-Wimmelbuch ~ Julia Boehme

Das große Tafiti Wimmelbuch
von Julia Boehme (Autor), Julia Ginsbach (Illustrator)
Gebundene Ausgabe: 16 Seiten
Verlag: Loewe; Auflage: 1 (14. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785584644
ISBN-13: 978-3785584644
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 24 Monate - 4 Jahre
€ 9,95

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG






Willkommen in der Wimmel-Savanne!

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

"Mitten in Afrika, in der Savanne, leben viele Tiere" - so beginnt die Geschichte um Tafiti, dem Erdmännchen, seiner Familie und vielen anderen Tieren.
Bei diesem großen Wimmelbuch fällt sofort die wunderschöne Aufmachung wie auch die liebevollen detaillierten Zeichnungen ins Auge.
Die doppelseitigen Illustrationen haben nur wenig Text auf einer Seite, doch die über die kompletten beidseitigen gezeichneten Bilder erzählen so viele Geschichten, die die Fantasie anregen. Wie z. B. unter einem blühendem Kaktus zwei kleine Mäuse sich unterhalten, die eine hat einen Schal um, die andere ein Halstuch und vor ihnen liegen aufgebrochene Eierschalen. Viele kleine eigene Geschichten. Für uns war es das erste "Tafiti"-Buch und sicherlich nicht das letzte. Eine Bereicherung und mal etwas neues, Geschichten um ein Erdmännchen und vieles andere mehr. Man kann so viel aus den Bildern vermitteln, wobei die großartigen Zeichnungen beitragen. Man entdeckt immer wieder etwas Neues, wo man meint, die Bilder schon aufgenommen zu haben. Da ist z. B. die Wohnung von Tafiti, unter der Erde, eine Höhle mit vielen Räumen. Was haben wir da alles entdeckt☺
Eingegliedert in die Geschichte ist Tafitis Suche nach Pinsel, seinem besten Freund, ein Pinselohrschwein. Auch im Garten ist er nicht. Dort wachsen Tomaten, Blumen, schaut eine Giraffe über den Zaun. Es herrscht reger Betrieb.
Und wenn Ihr wissen wollt, wie die Geschichte weitergeht, kann ich euch bzw. wir (Enkelkind) dieses Buch empfehlen. Wir möchten mehr davon und so steht beim nächsten Einkauf ein weiteres Tafiti-Buch auf der Liste.

Ein superschönes Wimmelbuch ***** Fünf Lesegenuss-Bücher

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀


Willkommen in der Wimmel-Savanne!
Nanu, wo steckt bloß Pinsel? Tafiti, das kleine Erdmännchen, vermisst seinen besten Freund. In der Erdmännchenhöhle ist das Pinselohrschwein nicht und auch im Garten oder am Wasserloch kann Tafiti Pinsel nicht finden. Hoffentlich hat Seine Löwenmajestät King Kofi den Freund nicht geschnappt!

Zusammen mit dem kleinen Erdmännchen begeben sich die Kinder auf eine ereignisreiche Suche durch das wimmelige Afrika. Auf jeder Doppelseite hat sich das Pinselohrschwein versteckt. Wer entdeckt es zuerst?

Das erste Wimmelbuch des beliebten Charakters Tafiti ist genau das Richtige für alle Fans und Neuentdecker ab 2 Jahren. Die bunten und detailverliebten Bilder von Julia Ginsbach laden zum Suchen, Staunen und genauen Betrachten ein und sind ein bunter Spaß für die ganze Familie! Wer hätte gedacht, dass es so viel zu entdecken gibt, im wimmeligen Afrika? Mit einer kurzen Geschichte von Erfolgsautorin Julia Boehme (Conni).

Mehr über Tafiti und tollen Mitmach-Spaß für zu Hause findest du auf www.tafitiswelt.de.

Über den Autor und weitere Mitwirkende
Julia Boehme wurde 1966 in Bremen geboren. Sie studierte Literatur- und Musikwissenschaft und arbeitete danach als Redakteurin beim Kinderfernsehen. Eines Tages fiel ihr ein, dass sie als Kind unbedingt Schriftstellerin werden wollte. Wie konnte sie das bloß vergessen? Auf der Stelle beschloss sie, jetzt nur noch zu schreiben. Seitdem denkt sie sich ein Kinderbuch nach dem anderen aus.

Julia Ginsbach wurde 1967 in Darmstadt geboren. Nach ihrer Schulzeit studierte sie in Heidelberg und Frankfurt Musik, Kunst und Germanistik.Heute lebt sie mit ihrer Familie, jeder Menge Tiere, Pinseln, Farben, Papier und ihrer Geige in einem alten Haus in Norddeutschland und arbeitet als freie Illustratorin

Sonntag, 6. August 2017

Rezension || Die Dame mit dem blauen Koffer ~ Valérie Perrin

Valérie Perrin
Die Dame mit dem blauen Koffer
Elsbeth Ranke (Übersetzer)
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Knaur HC (3. April 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426654059
ISBN-13: 978-3426654057
Originaltitel: Les oubliés du dimanche
€ 18,00
E-Book (€15,99)

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG



Très charmant, eine große Liebe,
ein tragisches Familiengeheimnis und
eine bezaubernde Heldin

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

[̲̲̅̅B̲̲̅̅u̲̲̅̅c̲̲̅̅h̲̲̅̅a̲̲̅̅n̲̲̅̅f̲̲̅̅a̲̲̅̅n̲̲̅̅g̲̲̅̅]

"Ich war beim alten Prost und habe ein blaues Heft gekauft. Der Roman über Héléne ist nichts für den Computer. Ich will ihre Geschichte in meiner Kitteltasche herumtragen. Zu Hause schrieb ich auf das Deckblatt: "Die Dame vom Strand". …

[̲̲̅̅K̲̲̅̅u̲̲̅̅r̲̲̅̅z̲̲̅̅i̲̲̅̅n̲̲̅̅f̲̲̅̅o̲̲̅̅]

Die quierlige Justine arbeitt als Altenpflegerin im Haus Hortensie. Besonders fasziniert ist sie von der 90-jährigen Héléne, die die meiste Zeit glaubt, mit ihrem blauen Koffer am Strand auf ihren Geliebten zu warten. Nach und nach erzählt sie der 21-jährigen Justine die bewegende Geschichte ihrer großen Liebe, die während des Zweiten Weltkriegs durch Verzweiflung und Verrat gefährdet war. Dadurch inspiriert, begibt sich Justine schließlich auf Spurensuche in ihrer eigenen Familie und kommt einem tragischen Geheimnis auf die Spur.

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

Die Handlung spielt in dem kleinen Dorf Milly mit gut 400 Einwohnern und dem Seniorenheim Haus Hortensie. Dort arbeitet die junge Justine Neige als Pflegehelferin. In ihr Herz geschlossen hat sie die 90-jährige Helene. Im Haus nennt man sie nur "Die Dame vom Strand. Seit Helene hier lebt, hat ein tierischer Mitbewohner ebenso Einzug gehalten. Eine Möwe wohnt seitdem auf dem Dach. Im Laufe der Geschichte wird die Rolle der Möwe erklärt.
Helenes Geschichte beginnt 1924 und wird in wechselnden Kapiteln mit Justines erzählt. Justine und ihr Cousin Jules sind bei den Großeltern im Ort aufgewachsen. Ihre Eltern, die beiden Söhne der Großeltern, und die Ehefrauen, waren 1996 bei einem gemeinsamen Autounfall ums Leben gekommen.
Die erste Frage, die man sich stellt, wenn man ein so wunderbares Buch gelesen hat, wie schreibe ich hierzu eine Lesemeinung, so dass bei anderen die Neugier auf das Buch von Valérie Perrin wächst und sie es ebenso lieben werden wie ich!?
Was mich an diesem Buch so fasziniert hat ist, wie die Autorin die Lebensgeschichte um Héléne erzählt und Justines sehr gut einbindet. Inspiriert durch die Geschichte ihrer eigenen Großeltern hat die Autorin die Grundidee hervorragend umgesetzt. Héléne ist ein sehr komplexer Charakter, doch sie drängt keine anderen Figuren des Romans in den Hintergrund. Aber eine Charaktere, die man so schnell nicht vergißt. Ich möchte einfach nicht zu viel aus der Handlung verraten, die mit viel Gefühl erzählt wird. Man taucht in die Geschichte ein, wird "aufgesogen" und mag das Bucht nicht aus der Hand legen. Wechselnde Passagen, die emotional sind, dann wiederum ruhige, aber auch gefühlsbetont, verzaubern.

"Die Dame mit dem blauen Koffer" ist sehr, sehr lesenswert, mitreißend und gefühlvoll, und sehr authentisch herüberkommt. Mich hat es absolut in seinen Bann gezogen. Es ist eines dieser Bücher, wo man genau weiß, sie bleiben noch lange in deiner Erinnerung.
Ein wahrlich beeindruckendes Buch, dass niemals langatmig wird und eine Bereicherung für jedes Buchregal!
Meine Kauf- und Leseempfehlung. Geht und entdeckt diesen Schatz!♥
*****

[̲̲̅̅Z̲̲̅̅i̲̲̅̅t̲̲̅̅a̲̲̅̅t̲̲̅̅]

Alt sein heißt schon länger ung sein als die anderen.
Philippe Geluck

[̲̲̅̅V̲̲̅̅i̲̲̅̅t̲̲̅̅a̲̲̅̅]

Valérie Perrin ist Fotografin und Drehbuchautorin. Sie lebt und arbeitet mit Regisseur Claude Lelouch. "Die Dame mit dem blauen Koffer" ist ihr erster Roman. Die Geschichte ihrer eigenen Großeltern diente in mancherlei Hinsicht als Inspiration für diesen Roman.


Wow - was für ein großartiger Debütroman

Freitag, 4. August 2017

Kurzmeinung || Yvonne Jarré ~ Ein kleines Stück Paris

Yvonne Jarré
Ein kleines Stück Paris
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. September 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426518589
SBN-13: 978-3426518588
€ 9,99

© Cover / Info - Kauflink
VERLAG






Das Glück wohnt unterm Dach

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

Das Buch beginnt in Hamburg und  schon nach kurzer Zeit geht es in Paris weiter. Die Protagonistin ist die 33-jährige Grundschullehrerin Svenja Lorentz. Doch Beruf, die Kinder, Eltern überfordern sie, und von dem Burn-Out hat sie sich immer noch nicht erholt.
… Nie wieder würde sie hinausgehen. Keine Eltern mehr, die ihr die schwachen schulischen Leistungen ihrer Kinder in die Schuhe schieben wollten. … Keine Kinder, die sie mit Klorollen bewarfen, anstatt zu basteln.
Zitat S. 14
Überraschend erhält sie ein amtliches Schreiben aus Paris mit der Mitteilung, der der knapp 70-jährige Onkel Georges sie als Alleinerbin eingesetzt hat.
Der Roman beginnt im Juni und endet im November. Die jeweiligen Kapitel zeigen das Datum. Er erzählt die Wandlung von Svenja und ihrem Neustart in Paris. 8m² groß ist ihre Wohnung in dem Wohnhaus, welches ein begehrtes Objekt ist. Ihr Erbe, klein aber fein. So entdeckt Svenja sich neu.
Ein Titel, der viel verspricht, ebenso ein Cover, welches durch seine Farbgestaltung wirkt, ein ansprechender Klappentext, rundum ein Buch, was sich gerade jetzt in der Sommer- und Urlaubszeit ideal lesen lässt.
Ich gebe meine Leseempfehlung.
♥-lichen Dank an die Autorin Christiane Lind für die Vermittlung des Buches.

A la vie et au cœur.
Auf das Leben und auf das Herz.
Ende

 Yvonne Jarré (Jahrgang 1967) ist eine Hamburger Autorin, die bereits Romane unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlicht hat. So oft wie möglich reist sie mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern nach Paris, um dort von einer eigenen Wohnung zu träumen. Eine Immobilienanzeige sowie ihr Faible für schwere amerikanische Motorräder haben sie zu diesem Roman inspiriert.

Svenja Lorentz, Grundschullehrerin, hoffnungslos idealistisch und gerade wegen eines Burn-outs krankgeschrieben, hat eine Wohnung in Paris geerbt. Zwar handelt es sich dabei nur um eine 8 gm große Kammer unter dem Dach eines heruntergekommenen Hauses mit Etagenklo – aber für Svenja werden das Haus und seine allesamt am Rand der Gesellschaft gestrandeten Bewohner zum Rettungsanker. Hier kann sie tatsächlich etwas bewegen. Hier kann sie zu sich selbst finden. Und hier wird auch sie endlich gefunden: von der Liebe.

Eine schöne Sommergeschichte mit französischem Charme

Montag, 31. Juli 2017

Rezension || Games of Trust - Sehnsucht nach Liebe ~ Isadorra Ewans

Isadorra Ewans
Games of Trust
Sehnsucht nach Liebe
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Knaur TB (3. Juli 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426517248
ISBN-13: 978-3426517246
€ 9,99

© Cover - Kauflink
VERLAG





Ein Schloß, ein Earl, ein Happy End?

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

B̲̲u̲̲c̲̲h̲̲a̲̲n̲̲f̲̲a̲̲n̲̲g̲̲

 "Ms. Cavanough, bitte!" Der Mann, der diese Bitte ausspricht, stützt sich müde mit beiden Händen auf den Tisch auf.


Warum will ihr nur niemand helfen? Madison Anne Cavanough sitzt im Büro von Inspektor Lewis Ston und braucht dringend Hilfe. In ihrem Job als interne Betriebsprüferin des Bankhauses McAllister, Hammersmith & Co. war sie enormen Unregelmäßigkeiten auf die Spur gekommen. Dahinter steckte ihr Abteilungsleiter Emmet Hanks. In Millionenhöhe hatte er Kundengelder auf Konten der Caymans verschwinden lassen, ohne Wissen der Personen. Madison verliert ihren Job, nachdem sie im Bankhaus aufgrund dieses Wirtschaftsverbrechens, was man ihr nicht abnahm, gemobbt wurde. Und nicht nur das, auf sie wurde ein Attentat verübt. Sie mußte weg, raus aus der Stadt, bangt um ihr Leben. Der Inspektor schickt sie zu seiner Tante Edith nach Schottland, die dort eine Pension unterhielt. Fliehen, das hatte Madison schon sehr früh gelernt. In der Vergangenheit waren sie und die Mutter irgendwie immer auf der Flucht gewesen, wovor war ihr nicht klar. Das hatte sich nur auf Madison übertragen, wenn es brennt, fliehen. Ihr neuer Zufluchtsort Cumbernauld lag in den schottischen Highlands. Hier musste man einfach zur Ruhe kommen. Allein die Landschaftsbeschreibungen, man konnte förmlich das Gras riechen, den Regen fühlen, irgendwie fühlte es sich an, als ob man selbst schon einmal dort war. Während all dieser Zeit findet Madison immer mehr Gefallen an dem neuen Leben, Es ist Edith, die ihre Hände mit im Spiel hat und Madison einen neuen Job auf Wigtown House erhält. Den Earl hatte sie schon auf eine etwas unliebsame Weise kennengelernt. Dessen Verlobte Percia, eine launenhafte, herrische Person, hielt den Earl ganz schön auf Trab. Sie wollte aus dem alten Anwesen etwas ganz besonderes machen.
Der Roman legt seinen Fokus zwar auf Romantik, Familiengeheimnisse, Freunde und dennoch, gerade das Thema der Wirtschaftskriminalität machen ihn zu einem richtig guten Buch. Es spricht an.
Ebenso erwähnenswert, dass die Autorin bei den Nebenfiguren darauf geachtet hat, dass diese nicht verblassen, sondern durch bestimmte Handlungen glaubwürdig herüberkommen. Edith z. B. ist eine unglaublich tolle Charaktere, man muss sie einfach mögen. Ihre Lebensweisheit, ihre Beständigkeit, überhaupt, alles ein Hinweis, dass diese Frau ein Herz aus Gold besitzt. Diese Figur ist eine absolute Bereicherung für den Roman - und für Madison!
"Meine Angst vor meiner eigenen Furcht, vor Nähe und die Fähigkeit, aus Koffern zu leben!", das waren die drei Dinge, die die Mutter ihr vererbt hatte und sie immer begleiteten.

Der Roman ist durchgehend flüssig geschrieben. Durch die zwischenzeitlichen Ereignisse wird es so interessant, man mag das Buch kaum aus der Hand legen. Wirklich toll, mir hat es sehr gut gefallen.
Von daher gebe ich meine absolute Leseempfehlung für das Buch.
Ihr werdet Schottland lieben♥  Ich würde gern mehr davon lesen.

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

Isadorra Ewans ist ein Pseudonym von Klarissa Klein, Jahrgang 1966, ehemalige Geschäftsleitungsassistentin  in verschiedenen Unternehmen. Sie ist heute Autorin von Liebesromanen, erotischen Romanen und Krimis, lebt seit 15 Jahren mit Ehemann, zwei Kindern und Hund abwechselnd im beschaulichen Sauerland und der urtümlichen Normandie.




Absolut perfekt, hat mich vollkommen überzeugt

Sonntag, 30. Juli 2017

(Buchzitat) aus … Sasha & Meteor ♥ Diana Kimpton

Ein Mädchen. Ein Pferd. Ein gemeinsames Schicksal

"Aber er muss hierbleiben … er muss einfach." Jetzt sprudelten die Worte nur so aus ihr hervor. "Versteht ihr das denn nicht? Er hat in seinem Leben schon zu viele Veränderungen gehabt - zu viele neue Besitzer, zu viele Fremde, die ihn enttäuscht haben. Noch einmal würde er das nicht verkraften - nicht jetzt, wo er endlich angefangen hat, wieder jemanden zu vertrauen."…
Dann sprach sie weiter, bittend, flehend. "Ich muss gehen. Das weiß ich. Ich verspreche, dass ich kein Theater mache, und ich verspreche, dass ich mich bemühe, so gut ich nur kann, um mich bei Sue und Tom einzuleben. Aber bitte, bitte, ihr müsst mir versprechen, dass Meteor hierbleiben darf. Er hat schon solche Fortschritte gemacht. Ich möchte nicht, dass das alles wieder verlorengeht. Er soll nicht wieder so werden, wie er früher war." … Dazu habe ich ihn einfach zu lieb."
Zitate S. 339/340




© Cover - Info - Kauflink
VERLAG
Meinen Leseeindruck dazu findet Ihr → hier

Mittwoch, 26. Juli 2017

Rezension || Fliedersommer ~ Cathy Bramley

Cathy Bramley
Fliedersommer
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (13. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453422074
ISBN-13: 978-3453422070
Originaltitel: Wickham Hall
€ 9,99
Franziska Heel (Übersetzer)

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG






Lass uns durch Fliederfelder laufen
❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

Weaver's Cottage, so hieß das kleine Reihenhaus in Wickham, das Zuhause von Holly Swift und ihrer Mutter. Vor wenigen Wochen hatte Holly ihren Job als Assistentin des Eventorganisators beim Esprit Spa Resort verloren. Dass sie nunmehr daheim lebte, hatte schon seinen Grund. Denn ihre Mutter kam leider nicht ganz ohne Hilfe aus. Sie hob alles auf, die Räume waren voll gestellt. Ein vernünftiges Leben kaum möglich. Nun bot sich für Holly der Traum-Job an, den Wickham Hall, in Besitz der Familie Fortescue, suchte einen neuen Assistenten für den Veranstaltungsmanager. Holly kannte das Anwesen schon von Kindheit an. Es war bekannt für seine Veranstaltungen und die Touristen strömten nur so in den kleinen Ort. Wie oft war sie mit ihrer Mutter dort gewesen. Kurz gefasst, Holly lernt Pippa kennen, der sie zur Seite stehen soll, sie bekommt den Job. Doch dann steht Holly plötzlich allein vor dem ganzen, denn Pippa hatte sich auf unbekannte Zeit freistellen lassen. Nur gut, dass Holly Esme hatte, ihre gute Freundin. Bei ihr konnte sie schon ihre Probleme, egal ob beruflich oder privat, besprechen. Wie man das so unter sehr guten Freundinnen macht.
Neben all dem laufenden Betrieb stand noch die Hochzeit der Tochter des Hauses an, Zara. In zwei Wochen sollte das stattfinden. Schließlich lernt Holly auch noch den Sohn des Hauses kennen. Bei all dem Arbeitsstress waren daheim auch noch die vielen Kleinigkeiten, die Holly sehr forderten. An einem Tag auf Nachfragen von Holly, weicht die Mutter ihr aus, als sie nachfragt, woher denn das Perlemarmband mit den Diamanten käme.
Zeit ihres Lebens hatte Holly immer davon geträumt, auf so einem Anwesen wie Wickham Hall zu leben. Nun durfte sie hier arbeiten und war auf den bestem Weg, sich in den Sohn des Hauses zu verlieben. Doch das Leben hielt noch mehr Überraschungen für Holly bereit. Wie sagt sie: "Den in solchen Augenblicken kann Magie entstehen."
(Zitat S. 428)
 
Und genau diese unsichtbare Magie, etwas bezauberndes, zieht sich durch die ganze Story, der berühmte rote Faden. Nur hier würde ich ihn in Regenbogenfarben beschreiben, denn das passt einfach besser ☺ Ende gut, alles gut?! Schließlich findet Holly auch noch ihren leiblichen Vater und die Geschichte mit dem Perlenarmband wird auch gelöst. Genug verraten zum Inhalt.
Es fiel mir überhaupt nicht schwer, mich auf die Geschichte einzulassen. Manchmal hat man diese Tage, da braucht es so einen Roman wie "Fliedersommer". Das Buch ist in der Ich-Perspektive von Holly geschrieben. Holly ist eine Protagonistin, die es dem Leser wirklich leicht macht, ihr Sympathie entgegen zu bringen. Auch die anderen Charaktere sind mit ihren Stärken als auch Schwächen gut ausgearbeitet.
Was sich als kompliziert erweist, sei es die Liebesgeschichte oder anderes, so warten auf den Leser Wendungen und Überraschungen, die das Herz berühren.

"Fliedersommer" hat mir ein paar wunderbare Lesestunden beschert und ich gebe gern meine Leseempfehlung.
                                                             ❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

Cathy Bramley lebt mit ihrer Familie und ihrem Hund in einem kleinen Dorf in Nottinghamshire. Sie war schon immer eine Leseratte und las früher oft mit der Taschenlampe unter der Bettdecke. Damit war erst Schluss, als ihr Mann ihr einen E-Reader mit Beleuchtung schenkte. Nachdem sie achtzehn Jahre lang eine Marketingagentur geleitet hatte, startete sie als Autorin noch einmal neu durch. Von ihrem Erfolg war sie dabei wohl als einzige selbst überrascht.

Holly Swifts größter Traum wird wahr, als ihr eine Stelle auf Wickham Hall angeboten wird. Gemeinsam mit Ben, der Hollys Herz auf Anhieb höherschlagen lässt, organisiert sie die schillernden Sommerfeste und Hochzeiten auf dem prächtigen Anwesen, das Zeit ihres Lebens ein besonderer Ort für sie war. Bereits als Kind ist sie durch die Gärten und Gänge des Schlosses gewandert. Doch welche Geheimnisse das Gemäuer wirklich für sie bereithält, muss Holly erst noch erfahren ...

"Fliedersommer" - ein Buch für das "Urlaub zu Hause"-Gefühl

Ein Job ins Glück

Dienstag, 25. Juli 2017

Rezension || Hier stirbt keiner ~ Lola Renn

Lola Renn
Hier stirbt keiner
Broschiert: 288 Seiten
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch; Auflage: 1 (22. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3733503252
ISBN-13: 978-3733503253
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
€ 12,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG

Leseprobe




B̲̲u̲̲c̲̲h̲̲a̲̲n̲̲f̲̲a̲̲n̲̲g̲̲
 
Von mir aus können wir die ganze Nacht durchfahren, mich zieht's nicht nach Hause. Es ist dunkel, schon nach eins, die Landstraße ist leer.

Es wird kein Sommer, nicht wie jedes Jahr für die 15-jährige Annika, für ihre Eltern, wie auch ihrem älteren Bruder Marek. Dieser fliegt für einige Zeit nach Amerika, Rückkehr offen.  Marek ist Annikas Halt in ihrem Leben, nicht nur ihr Bruder, ihr Beschützer, ihr Ruhepool. Auch wenn da Chris ist, Mareks bester Freud, für den sich Annika interessiert. Noch sieben Wochen, und dann sind Ferien. Und was dann, fragt sich Annika. Ihre Eltern nerven, ständige Streitereien sind an der Tagesordnung. Auch mit ihrer besten Freundin Theresa läuft es nicht gut. Annikas Meinung nach hat diese das Glück gepachtet. Mit Fünfzehn "sitzt man zwischen den Stühlen", der Prozess der Reife, die Pubertät, alles nicht so einfach. Nicht nur für die betreffende Person, sondern auch ihr Umfeld.

"Hier stirbt keiner" von Lola Renn hat mich einerseits durch das gut gestaltete Cover angesprochen, ebenso der Klappentext und Titel. Die Ich-Erzählerin Annika schildert ihren Sommer, ihr Leben rundum aus ihrer Sicht. Es war nicht immer einfach, ihren Einblicken in die Gefühle und Gedanken zu folgen. Was sich nach einer leicht-lockeren Lektüre anhört, nein, dem ist nicht ganz so. Annika als Charaktere, sie zu mögen, fiel mir dann doch ab und an schwer.
Ansich ist "Hier stirbt keiner" ein ideales Buch gerade jetzt zur Sommerzeit. Es behandelt schon ansprechende Themen, wie Pubertät, die Schrammen, die einem zugefügt werden, Freundschaft und erste Liebe.
Anfänglich hatte ich Schwierigkeiten, um in das Buch hineinzukommen. Der zweite Anlauf hat dann geklappt und ich habe es in einem Rutsch gelesen.
Es gibt eben nun mal Bücher, die man mag, und Bücher, die man nicht mag. Der Funke ist nicht zu 100% übergesprungen. Rein persönlich war es nicht meine Zielrichtung. Doch für die angesprochene Zielgruppe gebe ich meine Leseempfehlung. Das Buch bietet Stoff zum Austausch untereinander

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀

Annikas großer Bruder geht nach Amerika, ihre beste Freundin versteht sie nicht mehr, ihre Eltern streiten nur noch. Das ist der Anfang von einem heißen Sommer, in dem Dinge passieren, die Annikas vertraute Welt auf den Kopf stellen. Aber egal wie schlimm es sich anfühlt, hier stirbt schon keiner. Irgendwie kriegt Annika das schon hin. Und vielleicht hilft Chris ihr dabei, denn auf einmal ist er ein bisschen mehr als nur der beste Freund von ihrem Bruder. Eigentlich ist er sogar viel mehr.
Ein wunderschöner Roman über das Erwachsenwerden, nicht nur für heiße Sommerferientage!

Lola Renn wuchs in Berlin und Salt Lake City (USA) auf. Sie studierte Kunst und illustrierte Kinderbücher, bevor sie mit dem Schreiben anfing. 2013 erschien ihr Roman Drei Songs später. Seit einem Jahr arbeitet sie anonym an einem Musikblog.

Der Funke ist nicht zu 100% übergesprungen

Freitag, 21. Juli 2017

Rezension || Zombie-Zahnarzt ~ David Walliams

Zombie-Zahnarzt
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: 1 (23. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499217430
ISBN-13: 978-3499217432
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
 Originaltitel: Demon Dentist
Tony Ross (Illustrator), Bettina Münch (Übersetzer)
€ 14,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG

Leseprobe




VORSICHT! DIES IST EINE HORRORGESCHICHTE.
MIT ZIEMLICH VIELEN ZUSAMMENFABULIERTEN WÖRTERN.


... Mit diesen Worten lädt der Autor David Walliams zu seinem neuen Buch "Zombie-Zahnarzt" ein.
Auf den nächsten Seiten folgen in Schwarz-Weiß Zeichnungen die in der Geschichte vorkommenen Personen. Hauptcharaktere ist der Junge Alfie, der zusammen mit seinem schwerkranken Vater lebt. Sie sind arm, wirklich arm, aber glücklich. Alfie hat allerdings ein Problem und das hat seinen Ursprung in jungen Jahren. Ein sehr schlimmer Zahnarztbesuch hat dazu geführt, dass er nie mehr einen solchen aufsucht und auch in Zukunft nicht. Das Ergebnis ist sichtbar: seine faulen Zähne. Und nun präsentierte seine Schule auf einer Veranstaltung die neue Zahnärztin, Miss Wurzel. Alfie war die Frau nicht geheuer und muss mit Entsetzen feststellen, dass die ihm geschenkte Zahncreme ganz schlimme Auswirkungen hat. Eine weitere wichtige Rolle in der Handlung spielt Winnie, die Sozialarbeiterin, die sich um ihn und seinen kranken Vater kümmert. Ihr Auftreten und Verhalten schreckt anfangs ab, dann wiederum zeigt sie zum Ende ihr wahres Herz.
Die einzelnen Kapitel des etwas über 400 Seiten umfassenden Kinderbuches sind nicht zu lang und wie schon zuvor in den Büchern von David Walliams mit tollen Schwarz-Weiß Illustrationen durchzogen. Die Geschichte ist ansich absurd, aber macht dennoch nachdenklich, teils rührend und am Ende geht sie ans Herz. Zu lesen, wie liebevoll der Vater mit Alfie umgeht, seinem "Bärchen" Geschichten erzählt und am Ende schließlich zum Held wird, ist schon großartig.
Dem  Autor gelingt es durch die bildhafte Sprache, unterstützt durch die S/W-Zeichnungen und seinem Stil den Leser an die Geschichte zu fesseln. Die Schrift ist recht groß gehalten.
Das Cover ist ein Highlight. Schutzumschlag und Buch haben das gleiche Motiv und wer den Horror sieht, ahnt, was für eine Geschichte ihn erwartet.
Sicher, es ist eine fantasievolle Geschichte, für mich ist "Zombie-Zahnarzt" nicht nur ein Kinderbuch, sondern schon All-Age, mit Anspruch. Es liest sich schnell und ist durchwegs spannend. Aufgelockert wird das ganze durch die zusammenfabulierten Wörter☺☺☺
"Zombie-Zahnarzt" von David Walliams ist ein weiteres Kinderbuch-Highlight. Meine Leseempfehlung für Jung und Alt.
***** 5 Lesegenuss-Bücher

David Walliams ist der erfolgreichste britische Kinderbuchautor der letzten Jahre und gilt als würdiger Nachfolger von Roald Dahl. In England kennt ihn jedes Kind. Wenn er nicht gerade Kinderbücher schreibt, schwimmt er schon mal für einen guten Zweck 225 Kilometer die Themse hinab oder durch den Ärmelkanal. Außerdem spielt er in der englischen Comedyserie «Little Britain» mit und sitzt in der Jury von «Britain’s Got Talent».

Dunkelheit hatte sich über die Stadt gesenkt. Merkwürdige Dinge geschahen. Kinder legten beim Zubettgehen einen Zahn für die Zahnfee unter ihr Kopfkissen, doch am nächsten Morgen fanden sie ... eine tote Schnecke, eine lebende Spinne, Aberhunderte Ohrwürmer, die unter dem Kissen herumkrabbelten.
Hier war Böses am Werk.
Aber wer oder was steckte dahinter?


Eine fabulöse, spannende Geschichte - für Jung und Alt

Mittwoch, 19. Juli 2017

Buchtipps → aus dem Oups Verlag

Immer wieder freue ich mich, wenn ich den Newsletter von Oups werteART Verlag  erhalte.
Ich kenne diese kleinen Minibücher schon viele Jahre und möchte euch heute drei davon vorstellen.
Lasst es euch nicht nehmen und schaut einmal auf der Internetseite, was für wunderschöne Sachen es dort gibt. Da kann man sein Herz verlieren … ♥
Ich zitiere aus dem Newsletter von Juni 2017:
VORSICHT: Die Geschichten von Oups können süchtig machen nach mehr ;-)

Kann ich so unterstreichen!

Für liebe Menschen
Ein liebevolles Mitbringsel für alle Menschen, die wir gerne haben.
Hardcover, 36 Seiten

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG

Mit zauberhaften Illustrationen und Sprüchen



von Herzen
Herzensgrüße für Menschen, die einem viel bedeuten.
Hardcover
36 Seiten

© Cover - Info - Kauflink
Mit zauberhaften Illustrationen und Sprüchen




Gute Freunde
Hardcover
36 Seiten
Ein liebevolles Mitbringsel für alle Menschen, die wir gerne haben.
Mit zauberhaften Illustrationen und Sprüchen

© Cover - Info - Kauflink




Oups vom Planeten der Herzen - 15 Jahre Oups - Zum Jubiläum gibt es das Buch mit einem kleinen Überraschungsgeschenk.
Oups - Für Jung und Alt ♥

Montag, 17. Juli 2017

Halbjahres-Update lfd. Challenge 2017


Halbjahres-Update 2017. 
Wir haben zwar schon Mitte Juli, aber es ist nie zu spät☺

Wenn ich mir meine Liste der bislang gelesenen Bücher in diesem Jahr anschaue, sind es schon eine ganze Menge. Und es warten immer noch unendlich viele.
Von daher habe ich mir mal wieder verboten, die Vorschauen der Verlage anzuschauen. Es ist einfach zu verlockend. Natürlich gibt es ein paar bestimmte Bücher, die auf meiner Must-Have-Liste stehen, aber ansonsten ... Mal sehen, wie ich es durchhalte. Konsequent zu sein, naja, da hapert es schon des öfteren bei mir (eigentlich fast immer), also was Bücher betrifft. Bei anderen Dingen kann ich das schon sein.

Hier also nun mein Halbjahres-Update zu den lfd. Challenge, an denen ich teilnehme:
Im Zeitraum vom 01.01. - 31.12.2017 sollen mindestens 20 Bücher des Goldmann-Verlages gelesen und rezensiert werden (es muss der Verlag auf dem Buchcover erkennbar sein).

Bei dieser Challenge habe ich erst fünf Bücher gelesen bzw. rezensiert. Für das kommende Halbjahr sind ein paar Romane von meinem SuB befreit worden für diese Challenge☺

Der Link zur Gesamtübersicht der Goldmann-Challenge « hier »


Wie der Titel schon verrät, gibt es jeden Monat ein Motto, um Bücher hauptsächlich (wenn möglich) von seinem SuB zu lesen.
Nicht immer machbar, aber trotzdem diese Challenge macht mir viel Freude.
Am besten schaut ihr auf der Gesamtübersicht, wie der Stand der Dinge ist ☺
Ich würde mich freuen
Und « hier » geht es lang.



Diese Challenge fand ich von der Grundidee gut. Allerdings stelle ich mehr den je fest, es wird intensiv auf Facebook gepostet, kommentiert (ich schließe mich nicht ganz davon aus). Schade eigentlich. Wenn ich an die Anfangszeiten meiner Bloggerzeit denke, was haben wir gegenseitig kommentiert, geschrieben und viel Freude gehabt.
Das hat sich sehr verändert. Inwiefern so eine Kommentar-Challenge das auffangen kann, zeigt sich  mir nicht so ganz. Ich werde versuchen, weiterhin hier und dort zu kommentieren.
Leider habe ich meine monatliche Statistik nicht mehr blogmäßig aktualisiert. Zeitweise auf meinem Zweitblog, aber anhand der Seitenaufrufe habe ich gesehen, kein Interesse :-(

So geht der Link direkt zur aktuelle Liste von readingtidbits, die diese Challenge führt.
« Hier »

♥ liebe Grüße und viele Herzchen ♥

Sonntag, 16. Juli 2017

Rezension || Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt ~ Kristina Günak

Kristina Günak
Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt
Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: LYX (24. April 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 373630465X
ISBN-13: 978-3736304659
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
€ 10,00

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG

auch als E-Book erhältlich




Weil die Lieb dich findet,
auch wenn du nicht nach ihr suchst

B̲̲u̲̲c̲̲h̲̲a̲̲n̲̲f̲̲a̲̲n̲̲g̲̲

Das habe ich jetzt von meiner großen Klappe. Ein echt großes Problem.

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀
Bea Weidemann war von einem großen Verlag in München nach Braunschweig zum Königstein Verlag gewechselt. Ein kleiner, aber feiner Verlag. Allerdings kämpfte dieser ums Überleben. Hauptstandbein waren die Liebesromae, LOVE BOOKS. Bea arbeitete in der PR-Abteilung und hatte nun ein großes Problem, meint sie. Sie sollte sie um Tim Bergmann kümmern. Dieser erfolgreiche Autor schrieb - keine Liebesromane. Fantasy, Dystopie, nicht Beas Ding. Doch nun hatte sie ihn an der Backe, d. h. Leserreisen organisieren, ihn motivieren, vermarkten, betreuen. Dass dieser Tim Bergmann ein schwieriger Typ war, konnte letztlich erst im Fernsehen  verfolgt werden. Hinzu kam noch, dass der Autor mit dem Schreiben seines weiteren Romans nicht voran kam und der Lektor drängte Bea. Der Erfolg dieses Buches stand für das Überleben des Verlags.
Die Hauptcharaktere Bea und Tim, unterschiedlicher könnten sie nicht sein. Bea, strukturiert, Tim allem anschein nach chaotisch, und menschenscheu. Er hasst die Zur-Schau-Stellung seiner Person. Ihn störte jeder Eingriff in seine Schreibzeit. Auch wenn Bea große Startschwierigkeiten mit Tim Bergmann hat, im Laufe der Handlung, der gemeinsamen Lesereise wachsen sie langsam zu einem Team zusammen. Denn beide tragen ein Päckchen aus ihrer Vergangenheit mit sich. Keiner von beiden hat diese Wunden vergessen, doch sie haben überlebt. Häppchenweise kommen sie sich näher, öffnen sich einander. Beans Schutzwall bricht, als innerhalb ihrer Familie die Mutter erkrankt und ein Pflegekind im Krankenhaus liegt. Sie war als Kind zu ihren jetzigen Eltern gekommen, die sie dann adoptierten. Gerade diese Episoden um die Vergangenheit beider Protagonisten sind so berührend und realistisch geschrieben, absolut glaubwürdig.
Besonderheit - Jedes Kapitel beginnt mit einem Spruch, z. B. "Die Macht der Worte" oder "Kopf aus, Herz an".
Die Romanidee rund um Bea, Tim, einen jungen, erfolgreichen Autor, Der Einblick in den Kampf ums Überleben eines Verlags u. a. ist absolut top umgesetzt.
Die Ich-Erzählerin Bea beschreibt die Erlebnisse aus ihrer Sicht. Dabei gewährt sie immer wieder einen tiefen Einblick in ihre Gedankenwelt, zeigt Gefühle. Ihre manchmal flapsige Art überspielt das, was wirklich in ihr vorgeht.

Da ich inzwischen einige Bücher von der Autorin gelesen habe, hat mich  hier die zeitweise sensible und dann wiederum wunderschöne Schreibweise beeindruckt. Es gab manche Absätze, die ich mehrmals gelesen habe, nicht weil sie so schön sind, sondern dem Leser etwas mitteilen! Man muss es erkennen!

Zusammengefasst ist es eine sehr gute Geschichte, die mich überzeugt hat und ich ansich nach jedem Kapitel wissen wollte, wie es weitergeht. Aber es heißt ja auch “Lesegenuss" ♥
Ich gebe meine Leseempfehlung!  

***** 5 Lesegenuss-Bücher

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  Lieblingszitate:
S. 240 "Wir kommen auf die Welt und brauchen jemanden, der uns an die Hand nimmt, bis wir groß genug sind, um alleine zu gehen. Wenn derjenige, den wir nun mal abgekommen haben, uns immer wieder loslässt oder uns absichtlich schubst, wird es schwierig. Aber es ist verdammt noch mal nicht unmöglich, irgendwann alleine aufrecht durch die Welt zu gehen." 
S. 265 Ich nehme es, drehe es erst unschlüssig in den Händen und öffne es dann. Es ist Apfelkompott. Köstlicher Apfelkompott mit echter Bourbonvanille. Vermutlich das Beste, was ich jemals gegessen habe. Aber es ist viel mehr. Es ist ein Versprechen. Sein Versprechen, derjenige in meinem Leben zu sein, der mir Apfelkompott kocht. Mein Herz verströmt eine intensive Wärme. Ich atme tief durch, stelle mich vor ihn hin und lehne meinen Kopf an seine Schulter. Er atmet tief durch und umfängt mich mit seinen starken Armen. "Machen wir das zusammen?", fragt er ganz leise. 

Kristina Günak schreibt Chick-Lit Romane für Egmont LYX und unter ihrem Pseudonym Kristina Steffan Frauenromane für den Diana Verlag. Als Kristina Günak reizt sie immer wieder das Magische, Außergewöhnliche und Sonderbare. Sie kann einfach nicht die Finger von der Tastatur lassen. So entstand die Serie „Eine Hexe zum Verlieben“. Mehr Informationen findet der zusätzlich Interessierte hier: www. kristina-guenak.de

Bea Weidemann kann es nicht fassen: Schlimm genug, dass ihr kleiner Verlag in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Aber dass sie nun als Tim Bergmanns persönliche Anstandsdame abgestellt wird und mit ihm den Verlag retten soll, ist einfach zu viel für die junge PR-Referentin. Denn der schwierige Bestseller-Autor lässt sich von nichts und niemandem etwas vorschreiben - und ist genau die Sorte Mann, um die Bea sonst einen weiten Bogen macht. Herzklopfen hin oder her. Doch während sie versucht, das Chaos von Tim - und sich - abzuwenden, merkt sie bald, dass auch die Liebe absolut nichts von ihren Plänen hält –

 Die Liebe findet ihren Weg ...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...